vergriffen

Suspended Animation

Audio-CD

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten John Petrucci
 
Genre Jazz
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 29.08.2005
 

Tracks

1.
Jaws Of Life
7:29
2.
Glasgow Kiss
7:48
3.
Tunnel Vision
6:35
4.
Wishful Thinking
7:28
5.
Damage Control
9:15
6.
Curve
6:22
7.
Lost Without You
4:56
8.
Animate-Inanimate
11:38

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • gut

    Am 21. Oktober 2010 von Gitarrist geschrieben.

    suspended animation ist nach meiner meinung musikalisch sehr hochstehend. zwar können einem die schnellen läufe die auf den ersten blick alle gleich scheinen auf das gemüt schlagen, aber wenn man sich genau damit befasst was petrucci hier spielt und man sich an einem modernen gitarristen erfreuen will ist das genau das richtige. bravo

  • Und nochmal...

    Am 14. März 2010 von Koppernikus geschrieben.

    ...es hat nicht mehr viel mit musikalischer Klasse zu tun wenn man seine technik in tausend mal gehörter form immer und immer wieder runderfidelt. War mal wohl einer der grössten Petrucci Fans, das hier aber kann mich gar nicht begeistern...

  • sensationell

    Am 25. Januar 2010 von Gitarrero geschrieben.

    un f u c k ingglaublich!

  • Eine Ohrenweide

    Am 30. Oktober 2009 von Peter geschrieben.

    John Petrucci ist einfach Spitze!!
    Alle Elemente wie Jazz und Rock ist perfekt.
    Michael Harris lässt grüssen.

  • Nicht Dream Theater

    Am 03. Februar 2008 von Spike geschrieben.

    Über Petruccis Gitarrenkünste muss ich kaum was sagen, wir wissen wohl alle, was der Typ alles kann. Mir ist aber bei einigen von meinen "Vorrednern" aufgefallen, dass sie die Scheibe als mässig bezeichnen, da sie die ausgeklügelten und komplexen Strukturen der Dream Theater-Scheiben vermissen. Darum möchte ich darauf hinweisen, dass dies eine John Petrucci-CD ist und keine von Dream Theater. Nur weil Petrucci bei Dream Theater spielt, muss sein Soloalbum ja nicht auch danach klingen. Ich finde, er macht seine Sache alleine wie auch mir DT (und LTE) zusammen sehr gut.

  • John THE God

    Am 17. November 2007 von Mike his Buddy geschrieben.

    at guitar lover:

    vielen dank für die konstruktive Kritik!!!

  • John, mais où est le feeling dans tout ça ?

    Am 06. April 2007 von Music Man geschrieben.

    Autant je suis un grand fan de John et moi-même guitariste mais son premier album solo n'a aucun feeling. Ecoutez plutôt un guitariste comme Kiko Loureiro qui allie prouesse technique et feeling incroyable dans son premier album solo !

  • bestechend sicher

    Am 17. Juli 2006 von tension wires geschrieben.

    Dieses solo album mag ja nicht besonders abwechslungsreich sein, abr die gitarren arbeit ist fantastisch, und wen man sieht wie petrucci am G3 unter anderem Glassgow Kiss mit überragender sicherheit vorspilet ist das schon vorbildilich!

  • Suspended Animation

    Am 10. Juli 2006 von steviwonder geschrieben.

    Du Petrucci tous craché, solos dévastateurs et riffs puissants. Mention spéciale au titre Damage Control et Glasgow Kiss

  • VERSPANNUNG

    Am 14. April 2006 von Guitar Lover geschrieben.

    MEGA SCHROTT!!

  • Alles in Einem!

    Am 21. März 2006 von MusicMan geschrieben.

    Leute dies ist der klare Beweis, dass Petrucci zu den ganz Grossen gehoert! Diese Scheibe ist nicht nur technisch auf nem top Niveau, nein, sonder zeigt auch ganz klar das diese Virtuoso geniale Melodien komponieren kann.
    Fazit: Petrucci King of Shred

  • per la simpatia

    Am 16. Februar 2006 von Muz geschrieben.

    Grazie :-)

  • Suspended Animation

    Am 29. Januar 2006 von The Silent Woman geschrieben.

    De la pure tuerie !!! John Petrucci prouve une fois de plus sa virtuosité dans un style qui lui est propre. Cet album est franchement génial ! Des solos de fous et des riffs énormes ! À ne pas manquer !

  • awesome...

    Am 14. Januar 2006 von Batista geschrieben.

    mikee,ich bin voll und ganz deiner meinung! was POG und daz geschrieben haben ist halt ihre meinung,aber für mich hört sich das eher nach zwei "möchtegern" an... Petrucci kann mit anderen "Heroes" wie Steve Vai oder Joe Satriani sehr gut mithalten! und ausserdem,POG und daz... Steve Vai "driftet" oft um einiges mehr vom eigentlichen song ab (beim solieren),als John! aber egal! alle drei sind der hammer! G3 live in tokio!yeah!

  • Eine Scheibe mit viiel Qualität

    Am 12. Dezember 2005 von mikee geschrieben.

    Ich bin ein langjähriger DT Fan und habe lange auf diese Scheibe gewartet. Zuerst war ich skeptisch, doch nun erkenne ich den wahren Wert dieser Scheibe. Ich finde sie einfach genial!
    Es geht nicht um die Komplexität. Warum wird bei einer Solo Scheibe immer sofort Dream Theater erwartet? Petrucci hat in seinen vielen Jahren ALLES gezeigt. Er hat mit verschiedensten Musikern die komplexesten Dinge an den Tag gelegt und immer wieder bewiesen, welche Fähigkeiten er besitzt.
    Für mich ist diese Scheibe eine typische Solo-Git-Scheibe. Da geht es nicht um weiss ich was für Rhytmen mit Portnoy etc. (obwohl auch ich voll auf das abfahre).
    Petruccis Scheibe ist ein Produkt das über einige Jahre entstanden ist und das hört man. Er hat sich Zeit gelassen, viele Riffs und Ideen verschiedener DT Alben gesammelt und aufgehoben. Die CD ist sehr abwechslungsreich und vereint verschiedene Stile seines Könnens. Man merkt hier, das Petrucci SEIN DING durchziehen kann, dass es seine Solo Scheibe ist. Sie erinnert oft an alte Zeiten von LTE und *Scenes from..* und man hört seine G3 Einflüsse heraus.Die Melodien sind einfach bissig, die Komposition sehr gelungen. Umso mehr man die Scheibe durchhört, desto weniger Langeweile lässt sich finden. Sie läuft bei mir mittlerweile rauf und runter, seit sie draussen ist. Und mit diesem 'Damage Control' sollte er wohl niemandem Wünsche offen lassen? Diese Nummer finde ich brillant, einfach geil, einfach bombig und powerig und fetzig!
    Petrucci hat schon so viele Facetten und Soli und komplexe Dinge gezeigt.

    Diese CD hat Eigencharakter und viel Qualität. Mein TIPP: Diese CD gehört in jedes DT-Regal.

    Have fun!

  • POG (s. unten) trifft's genau

    Am 10. November 2005 von Daz geschrieben.

    Ich bin ein langjähriger DT fan und habe grosse hochachtung vor Petruccis arbeit in dieser Band. Leider wirkt sein solo-debut etwas 'unreif'. Es enthält wohl einige wirklich sehr gute Songs, dazwischen aber teils zwar gute Riffs und Ideen, die dann aber mit viel freiem gedüdel zur Unkenntlichkeit zerlegt werden. Kompositorisch leider insgesamt eine eher schwache CD. Vergebens sucht man die rythmisch verspielten ideen, die ausgeklügelten Soli und komplexen songstrukturen, wie sie auf jeder Dream Theater CD zu finden sind. Das Ergebnis ist stilistisch irgendwo zwischen Steve Morse und Joe Satriani anzusiedeln, aber ohne die rythmische komplexität und den kompositorischen Willen zur Perfektion. Von einem der zur zweiten Generation der Gitarren-Virtuosen gehört hätte ich da einiges mehr an Substanz erwartet.

    Beim hören habe ich vor allem gestaunt, wie viel bei Dream Theater offensichtlich von den anderen Bandmitgliedern (allen voran Mike Portnoy) kommen muss.

  • Geniestreich!!!

    Am 08. November 2005 von lörli geschrieben.

    Diese CD ist schlicht und ergreifend genial! Wer meint er könne Gitarre spielen muss sich erst einmal mit diesem Genie messen. Aber nicht nur die technische Fertigkeit ist überwältigend sondern auch die Kompositionen sind genial!!! Petrucci in Hochform, ein wahrer Genuss für echte Musikfreaks!!!

  • Hammer cd!

    Am 07. November 2005 von Sirius geschrieben.

    mir hatt diese cd beim ersten mal schon super gefallen! höre sie jetzt gerade dass zweite mal durch und der sound klingt bei jedem mal hören besser! also was die jungs von dream theater zur zeit an solo projekten und als band selber produzieren ist grandios! ich höre diese band schon seit 92 und sie begeistern mich immer mehr! also jazz ist es sicher nicht wie sie hier beschrieben wird aber wer dt liebt und vorallem den sound von petrucci mag wird begeistert sein! ich bin es jedenfalls und hoffe dass die leute von dt noch lange musik machen werden vorallem als band sowie solo alben! es ist immer eine gute überbrückung bis das nächste dt album kommt :-)

  • Achtung DT- & JP-Freaks!

    Am 06. September 2005 von POG geschrieben.

    Diese Solo-Instrumental-CD von Dream Theater-Gitarrist John Petrucci ist mit Vorsicht zu geniessen. Natürlich kennt man JP als einen der Besten seines Fachs, denn er veredelt mit seinem unglaublichen Können an der Klampfe seit jeher sämtliche Platten von DT und Liquid Tension Experiment. Leider kommt sein vielseitiges Spiel auf "Suspended Animation" aber kaum zur Geltung, weil die kompositorische Qualität der Songs zu wünschen übrig lässt und das "Gedudel" nach gewisser Zeit eher nervend als unterhaltend wirkt. Eine abwechslungsreiche und interessante Instrumental-CD kann meistens beliebig oft angehört werden, ohne langweilig zu werden. "Suspended Animation" gehört leider - trotz aller Sympathien für JP & DT -nicht in diese Kategorie.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.