Beschreibung

Mehr lesen

Film concert d’AC/DC enregistré en décembre 1979 au Pavillon de Paris…

High voltage rock and roll band AC/DC appear live on stage in this French documentary. A 1979 Paris concert during the Australian heavy metal band's "Highway To Hell" tour showcases the power and precision that the quintet bring to vicious rockers like "Whole Lotta Rosie," "Shot Down In Flames," "Hell Ain't A Bad Place To Be" and the epic parable "Let There Be Rock." Pixieish lead guitarist Angus Young, attired in his trademark school-boy's uniform, takes center stage with his energetic antics and frenetic solos, while the rest of the band crank out their minimalist boogie with quiet determination. Interview segments and humorous backstage footage show another side to the thuggish musicians, especially AC/DC's flamboyant lead singer Bon Scott, who died two months after this filmed concert. Fans of the highly influential heavy rock group will want to seek out AC/DC: Let There Be Rock for a glimpse of the band performing at the peak of their powers and teetering on the brink of worldwide stardom.

DVD 1:
The World`s Greatest Album Back in Black DVD

DVD 2 & 3:
Music in Review 2 DVD & Boo Set

Produktdetails

Interpreten AC/DC
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt 3 DVDs + 1 Buch
FSK / Altersfreigabe ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 14.10.2008
Ton Englisch (Dolby Digital), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS)
Extras Booklet
Laufzeit 97 Minuten
Ländercode 2
 

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • Enttäuscht

    Am 16. Oktober 2008 von Liv geschrieben.

    Da hat wohl wieder eine Firma versucht, den Fans mit falschen Informationen etwas anzudrehen, was schon veröffentlicht ist.

  • 97 minuten ? 3 DVD ?

    Am 15. Oktober 2008 von Simon geschrieben.

    ...ergibt knappe 32 minuten pro DVD, nicht schlecht...;-) ! Hoffentlich ist das DER "Let There Be Rock" - Film !

  • WOW!

    Am 10. Oktober 2008 von Livio geschrieben.

    Ist es das was ich jetzt denke? Kommt wirklich Let There Be Rock auf DVD heraus? Ist ja saugeil, erst jahrelang nichts, dann nacheinander Family Jewels, Plug Me In, Let There Be Rock UND Black Ice? Wow, das wird 'ne Woche!!!

  • Angus Young ....

    Am 19. September 2011 von Ricky Fitts geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    .... benötigt bei knapp 50 kg Lebendgewicht für seinen virtuosen Höllenritt auf dem Highway zur Hölle seine Gibson Gitarre, eine australische Schuluniform samt Tornister und zwischen den Tracks eine lebenserhaltende Sauerstoffmaske. Zusammen mit seinem Bruder Malcolm, dem legendären und unersetzlichen Bon Scott, sowie dem kongenialen Rest der Band zählt AC/DC zu den prägenden Urgesteinen des Hardrocks. Wer bereits Mitte der 70er Jahre die Australier live erleben konnte, verschmilzt mit den unvergesslichen Erinnerungen und der vorliegenden Blu-ray zur perfekten musikalischen Symbiose.

    Mitglieder der Konsumgesellschaft, die sich hier mit unpassenden Bildformaten und deren Qualität oder Tonspuren mit Steigerungspotential ernsthaft und kritisch auseinandersetzen, können den damaligen Zeitgeist weder fühlen noch verstehen. Alle anderen Interessierten lösen mit LET THERE BE ROCK ein beeindruckendes Ticket zu einem vibrierenden Erdbeben des guten, alten und ehrlichen Hardrocks.

    Die Ultimate Rockstar Edition wirkt nicht sonderlich hochwertig. Die dünnwandige Blechbox, die billig bedruckten Fankarten und das informative aber lieblos gestaltete Booklet samt reizlosem Plektron sind nur für Hardcorefans empfehlenswert. Sparfüchse greifen besser zur Normalversion.

  • Let there be ROCK !

    Am 07. Juli 2011 von Olaf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So cool!Mit meinen 42 Jährchen endlich eine DVD !

  • Bon on the top

    Am 07. Juni 2011 von flazila geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Gutes Konzert mit Interviewausschnitten. Diese Präsenz und Energie mit Bon Scott erreichte AC/DC nach dem Tod des Sängers leider nie mehr. Auf die abgedroschenen Textzeilen auf der Rückseite dieser DVD (von wegen "Ohren an die Wand nageln" und "düstere Hymne") kann man getrost verzichten. Kommt wohl aus der Feder von einem Nicht-AC/DC-Kenner und/oder Plattenindustrieller.

  • ENDLICH ! ! !

    Am 06. Mai 2011 von Simon geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der legendäre Kinofilm "Let There Be Rock" endlich auf DVD ! Darauf habe ich 31 Jahre gewartet, meine VHS-Cassette hat sich schon lange verabschiedet ! YEAH ! ! !

  • Yeah

    Am 08. März 2011 von Liv Jawbreaker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das ist sie. Im Juni kommt sie, mit tonnenweise Bonusmaterial drauf. Aber ich hoffe, die wird auch als Code 2 veröffentlicht, sonst drehe ich durch!

  • Endlich ?

    Am 02. März 2011 von Marco geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ist das LET THERE BE ROCK ?
    Tja, wirklich endlich, ich hoffe es ist nicht irgendein Boot oder so.
    Ich warte seit 30 Jahren auf den Original Kinofilm, bitte nicht enttäuschen !

  • Mega

    Am 25. Februar 2011 von Mick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Endlich ist es soweit.
    Einfach nur geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.