€ 20,49

Dumb Money - Schnelles Geld (2023)

Allemand · Blu-ray

Livrable de suite

Comparer les versions

Description

En savoir plus

Keith Gill (Paul Dano) ist Finanzmarktanalyst und dreht zu diesem Thema auch Youtube-Videos. So weit, so unscheinbar – bis zu dem Tag, an dem er alle seine Ersparnisse in die strauchelnde Aktie von Gamestop steckt. Im Zeitalter digitaler Vertriebswege scheinen die Tage der Videospielkette zwar gezählt, aber Gill glaubt trotzdem, dass das Unternehmen an der Börse massiv unterbewertet ist. Das lässt er auch seine Follower*innen und Abonnent*innen wissen – und die tun es ihm mit ihrem Geld gleich. Die Folge: die Gamestop-Aktie geht durch die Decke und auf den Niedergang des Konzerns spekulierende Hedgefonds fahren mit Vollgas gegen die Wand. Deren Manager Gabe Plotkin (Seth Rogen), Steve Cohen (Vincent D’Onofrio) und Ken Griffin (Nick Offerman) müssend dabei zusehen, wir ihre milliardenschweren Fonds auseinanderbröckeln und sie plötzlich ganz nah am Abgrund stehen. Doch so leicht wollen sich die Finanzhaie im Kampf gegen ein paar Internetspekulant*innen nicht geschlagen geben.

Détails du produit

Réalisateur Craig Gillespie
Acteur Paul Dano, Pete Davidson, Vincent D'Onofrio, America Ferrera, Nick Offerman, Anthony Ramos, Sebastian Stan, Shailene Woodley, Seth Rogen, Myha'la Herrold, Olivia Thirlby
Label Ascot Elite Home Entertainment
 
Genre Portrait, Biographie
Drame
Comédie
Contenu Blu-ray
Âge recommandé à partir de 12 ans
Date de parution 07.02.2024
Audio Anglais (DTS HD Master Audio 5.1), Allemand (DTS HD Master Audio 5.1)
Sous-titres Allemand
Durée 105 Minutes
Format écran 16/9, 2.39:1, 1080p/24FPS
Année de production 2023
Titre original Dumb Money
Code régional B
 

Acteurs & équipe tournage

Commentaires des clients

  • Interessant, weil wahr

    Écrit le 10. février 2024 par Guido.

    Es stellt sich natürlich die Frage, wie das langfristig läuft. Der sogenannte Short Squeeze wurde möglich, weil die Kleinanleger kauften und ihre Aktien hielten entgegen den Spekulationen der Grossinvestoren. Sobald sie beginnen zu verkaufen und das muss man, um wirklich zu Geld zu kommen, sinkt wohl auch der Preis der Aktie wieder dramatisch. Gamespot wird dargestellt als eine Firma, die längst von Internetanbietern überholt wurde. Auch bei uns kaufen wir vieles online, wir gehen nicht mehr ins Geschäft, das ist der Trend würde ich sagen. Entgegen diesem Trend zu spekulieren, ob das langfristig dann die Aktie hält, weiss ich nicht. Mich dünkt, als sei das eine grosse Aktienblase, die einfach irgendwann mal platzen könnte, weil eben doch überbewertet.

Écris un commentaire

Super ou nul ? Donne ton propre avis.

Pour les messages à CeDe.de, veuillez utiliser le formulaire de contact.

Il faut impérativement remplir les champs de saisie marqués d'une *.

En soumettant ce formulaire, tu acceptes notre déclaration de protection des données.