Description

Read more

Amerika, in naher Zukunft: Das Land versinkt im Chaos, die Wirtschaft liegt brach, der Präsident im Sterben.

Eigentlich genau die richtige Zeit für ein Benefiz-Konzert, denkt sich Musik-Manager Uncle Sweetheart (John Goodman) und holt den abgehalfterten Rockstar und Präsidentensohn Jack Fate (Bob Dylan) aus dem Gefängnis.

Doch so einfach ist das alles nicht, der Präsident stirbt kurz vor dem Rockkonzert. Und Jack Fates Ankunft ruft weitere Exzentriker auf den Plan - kritische Journalisten, fundamentalreligiöse Frauen und jede Menge andere skurrile Charaktere geben sich ein Stelldichein...

Music legend and Academy Award winner Bob Dylan (Best Song, Wonder Boys, 2000) - accompanied by Academy Award winner Jessica Lange (Best Actress in a Leading Role, Blue Sky, 1994), Penélope Cruz (Vanilla Sky), Jeff Bridges (Seabiscuit), John Goodman (O Brother, Where Art Thou?) and Luke Wilson (Charlie's Angels: Full Throttle) - takes center stage in a darkly humorous musical tale.

Dylan is Jack Fate, a former traveling troubadour who is sprung from jail by his scheming manager to headline a sketchy and misguided benefit concert. The Film Features unforgetable cameos by Angela Bassett, Bruce Dern, Ed Harris, Giovanni Ribisi, Mickey Rourke, and Christian Slater and amazing live performances with Bob Dylan and his current touring band.

Show description in a different language

Product details

Director Larry Charles
Actor Bob Dylan, Jeff Bridges, John Goodman, Jessica Lange, Luke Wilson, Penelope Cruz
 
Genre Drama
Comedy
Content DVD
FSK / age rating from age 12
Publication date 25.11.2010
Audio English (Dolby Digital 2.0), German (Dolby Digital 5.1)
Length 102 Minutes
Screen 1.78:1, anamorph
Year of production 2003
Region code 2
 

Cast & Crew

Customer reviews

  • Horrorfilm!

    Written on 13. April 2012 by HitAndRun.

    Diesen Film zu sehen ist der absolute Horror! Selten einen stupideren Film gesehen. Auch die vielen prominenten Schauspieler können diesen doofen Film nicht retten! Hut ab vor Bob Dylan, aber was er in diesem Film bietet ist unterste Schublade! Auch für Dylan Fans in keiner Art und Weise zu empfehlen.

  • Business as usual

    Written on 03. September 2006 by zJossi.
    This customer review refers to a alternative version.

    Auf der DVD werden Dylan's Stücke nur angespielt. Frustriered. Macht aber Sinn vom Buziness point of view.
    Dann kaufen die naiven Konsument/innen nämlich auch noch die CD. So läuft das im BigMusicBusiness. Interessanterweise
    protestiert hier niemand, jedenfalls nicht diejenigen, die bei jeder überrissene-Manager-Löhne-Hatz immer an
    vorderster Front zu finden sind. Unterscheidet sich denn ein Bob Dylan von einem Topmanager ? Kaum.
    Sein sicher nicht unbeträchtliches Vermögen ist vermutlich in den Aktienpaketen angelegt, die den meisten Profit abwerfen.
    Noch etwas Störendes: Dylan singt die Hymne der Südstaaten-Apartheid ('Dixie') mit einer Selbstverständlich-keit, als ob das nur ein Folksong sei.

  • Geld zurück Garantie ?

    Written on 02. September 2006 by prozac suguz.
    This customer review refers to a alternative version.

    Das ist kein Film, sondern ein ebenso misslungenes
    Konzertvideo. Eine Live-
    DVD mit allen Songs, die auch auf der gleichnamigen CD zu finden sind, wäre ehrlicher gewesen.

  • Naja......................

    Written on 04. January 2006 by Tanner.
    This customer review refers to a alternative version.

    ziemlich sicher war der drehbuchautor total besoffen. anders läst sich diese total wirre geschichte nicht erklären. ob surreal die richtige bezeichnung für diesen film ist? oder ist er ganz einfach mies? immerhin gibt es da noch den soundtrack mit dylans musik.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.de please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.