Description

Read more

Bei MA sind alle willkommen. Es scheint ein glückliches Zusammentreffen zu sein: Sue Ann (Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer) lebt einsam und allein in einer braven Kleinstadt in Ohio. Neuankömmling Maggie (Diana Silvers, Glass) und ihre Freunde wollen feiern dürfen als Teenager aber noch keinen Alkohol kaufen. Also besorgt Sue Ann ihnen den Stoff und bietet ihnen auch gleich noch ihren Keller als Partylocation an. Doch es herrschen klare Regeln in Sue Anns Haus: Wer fährt, bleibt nüchtern! Keine Kraftausdrücke! Die oberen Stockwerke sind tabu! Und Sue Ann wird "Ma" genannt. Bald entpuppt sich die vermeintliche Gastfreundschaft Mas als obsessive Gier nach Gesellschaft. Der scheinbare Teenager-Traum verwandelt sich zum grauenvollen Albtraum. Und Mas Haus wird vom heissesten Schuppen der Stadt zur Hölle auf Erden.

Bonus:
- Alternatives Ende
- Unveröffentlichte Szenen
- Die Figur Sue Ann
- Party bei Ma
- Kinotrailer

Product details

Director Tate Taylor
Actor Octavia Spencer, Diana Silvers, Juliette Lewis, Allison Janney, Missi Pyle, Luke Evans, Corey Fogelmanis
Label Universal Pictures
 
Genre Horror
Thriller
Content DVD
FSK / age rating from age 16
Publication date 10.10.2019
Audio English (Dolby Digital 5.1), German (Dolby Digital 5.1), Spanish (Dolby Digital 5.1), Turkish (Dolby Digital 5.1)
Subtitles English, German, Spanish, Portuguese, Greek, Turkish
Length 95 Minutes
Screen 2.39:1
Year of production 2019
Original title Ma
Region code 2
 

Cast & Crew

Customer reviews

  • unterhaltsam, aber nicht sensationell

    Written on 17. September 2019 by GameMoviePortal.
    This customer review refers to a alternative version.

    Regisseur Tate Taylor inszeniert einen vor allem in der zweiten Filmhälfte packenden Thriller mit der Oscar-Gewinnerin Octavia Spencer (THE HELP).

    MA entpuppt sich als eine Mischung aus Stephen King´s MISERY und anderer Horror-Thrillern, die das Thema Mobbing, Stalking und Rache aufgreifen.

    Für mich jedoch enttäuschend war allerdings das Finale, die etwas langatmige erste Filmhälfte, die teils unpassenden Musikeinlangen sowie die eigentlich unnötige Präsenz von Luke Evans. Ausserdem hätte ich gerne mehr Tiefgang zu Sue Ann und ihrer Tochter gesehen.

    Übrig bleibt ein durchschnittlicher Horror-Thriller. Die ganze Film-Rezension findest du auf GameMoviePortal Schweiz. Wo man eigene Reviews verfassen und kostenlos Geld verdienen kann.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.de please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.