€ 35,49 € 40,99

Invincible Shield (Black Vinyl, 2 LPs)

Vinyl

Sofort Lieferbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Judas Priest
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt 2 LPs
Erscheinungsdatum 08.03.2024
Edition Black Vinyl
 

Tracks - Disc 1 (LP)

1.
5:26
2.
The Serpent And The King Judas Priest, Rob Halford, Rob Halford (Komponist), mehr…Glenn Tipton, Glenn Tipton (Komponist), Ian Hill, Andy Sneap (Produzent), Richie Faulkner, Richie Faulkner (Komponist) & Scott Travis
weniger…
4:20
3.
6:21
4.
4:47
5.
4:38
6.
Crown Of Horns
5:46
7.
As God Is My Witness
4:36
8.
Trial By Fire
4:21
9.
Escape From Reality
4:25
10.
Sons Of Thunder
2:59
11.
Giants In The Sky
5:04

Tracks - Disc 2 (LP)

1.
5:45
2.
4:35
3.
4:20
4.
4:24
5.
2:58
6.
5:03

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • Une belle claque

    Am 30. März 2024 von Fred'O geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Après le monstrueux "Firepower", je me disais que JP allait avoir beaucoup de difficulté à surpasser voir égaler leur dernier méfait. Invicible Shield n'a peut-être pas dépasser son prédécesseur mais en tout cas, la bande à Halford a signé un album magnifique, puissant et plutôt inspiré. Le niveau de production est énorme (ça aide d'avoir son producteur dans le groupe). Avec les trois titres bonus JP nous en donne pour notre argent et il n'y a quasiment aucun titre "remplissage" à part peut-être "Giants in the Sky". Faulkner livre une superbe partition et son rôle dans la renaissance de Judas ne fait aucun doute.

  • Genial!

    Am 26. März 2024 von Bomba geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Judas Priest sind auch mit 70 eine Wucht. Geniale Gutarrenläufe, eine unglaubliche Stimme von Halford, der Bass von Hill und die Drums von Travis dazu peitschen nach vorne. Einfach geil und unglaublich. Das Album des Jahres. An die Nörgler kleiner Tipp. Wenn ihr es nicht erträgt, dann geht Vater Abraham und die Schlümpfe hören.

  • Knapp ok

    Am 20. März 2024 von Heavy-Gipfeli geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Messlatte wurde aus meiner Sicht mit dem Album Firepower gesetzt, hier leider bei weitem nicht erreicht. Es fehlt der Ohrwurmcharakter - die letzten drei Bonustracks ausgenommen. Die Aufnahmequalität lässt ebenfalls mehr als zu wünschen übrig.

  • belanglos, wie seit 34 Jahren.

    Am 14. März 2024 von V. Ulva geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

  • Metal God

    Am 11. März 2024 von PEDB geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    De l’excellent Heavy Metal pur jus, sans artifice et efficace. Probablement leur meilleur album depuis « Painkiller » (1990), ce qui vaut bien 5 étoiles.
    Dans tous les cas, Judas Priest confirme encore une fois son statut de l’un des meilleurs groupes du genre de tous les temps. Avec une mention particulière au Père Halford, légende vivante du Metal qui en porte fièrement l’étendard.
    « Invincible Shield » ou l’agréable surprise de cette fin d’hiver. A écouter sans modération.
    Respect !

  • Priest top forme

    Am 08. März 2024 von Rob geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ben quelle claque pour des mecs de 72 ans, apres écoute c est la production de firepower mais plus travaillé plus brutal defender painkiller firepower mélangé.
    allez on achete et on écoute. Amen.

  • Beste Priest seit 1990

    Am 08. März 2024 von Frozen geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nein, mit dem 12/10 Meisterwerk "Painkiller" vergleiche ich das Unbesiegbare Schild nicht. Aber dass ich bis zu diesem legendären Album zurückgreifen muss, um "Invincible Shield" eine Messlatte zu finden, spricht für sich.
    Das Album hat ist in seinen schwächsten Phasen ein gutes Heavy Metal Album, in seinen Stärksten ein hervorragendes Priest Album. Ich hegte beim Release von "Panic Attack" noch Zweifel, ob der Metal God, dessen Stimme nicht mehr jede Show ohne Probleme mitmacht, wirklich so sicher war, diese Shouts anzubringen, oder ob da Studiomagie wirkt.
    Aber Rob Halford setzt sich hier ein weiteres Denkmal, genauso wie die Gitarrenfraktion. "The Serpent and the King" ist ein absolutes Riffmonster, wo auch wieder die Halford Shouts zu hören sind, und der Titeltrack ist einfach nur sensationell. Hier dachte ich, die als Singles veröffentlichten Songs seien einfach die Lichtmomente, aber das hier ist einfach nur bester, schneller und absolut typischer Priest sound. Wieviel Gitarrenarbeit Glenn dabei tatsächlich beigefügt hat weiss ich nicht, aber dass er überhaupt noch voll dabei ist, trotz seiner Krankheit, ist schon sensationell. Und Richie shreddet in perfekter Painkiller Manier, oh wir Gitarrenfetischisten haben aktuell viel zu feiern. Der Song "Invincible Shield" ist für mich DAS Highlight des Albums, das an Highlights nicht spart (Gates of Hell, Crown of Horns, As God is my Witness, Giants in the Sky) und keine Schwachstellen hat. Sogar die Bonus-Songs sind stark, "Fight of your Life" könnte bei vielen Alben als Highlight dienen.
    Das erwähnte "Giants in the Sky" lässt dabei leichte Abschiedsgrüsse vermuten, und ist auch das Ende der nicht-deluxe version (Nochmal, die Bonus songs sind toll, auf keinen Fall verpassen). Ist dies der Schlusspunkt hinter mehr als ein Jahrhundert als Legende? Dann hat die Legende sich hier ein weiteres Denkmal gesetzt. "Invincible Shield" ist durchgehend alles, was Judas Priest über Jahrzehnte ausmachte, auf allerhöchstem Niveau, und um Dimensionen besser, als ich es erwartet hätte. Sogar im Wissen, was später dieses Jahr noch veröffentlicht wird: Das ist die Messlatte, an der sich der Heavy Metal messen muss. Und verdammt, ist die hoch angesetzt.

  • Musikalisch stark, Abstriche beim Vinyl

    Am 08. März 2024 von Chris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Musikalisch kann man am Album in der Tat kaum etwas aussetzen. Äusserst starke Songs (Panic Attack, Serpent & The King, Gates Of Hell, Giants in the Sky), dichte Arrangements, fette Produktion, tolle Leistungen an Instrumenten und vor allem Gesang. Musikalisch also echt toll. Was mich allerdings richtig stört ist, dass beim Vinyl nur die normalen 11 Songs drauf sind, obwohl bei weitem genug Platz gewesen wäre, die 3 Bonussongs auch draufzupacken. 63 Minuten hätten locker auf 2 Vinyls Platz. Ich finds schade, dass die Vinylhörer fast doppelt so viel bezahlen müssen wie die CD-Käufer, und dafür halt nur das Minimum bekommen. Der nächste Punkt ist, dass die verbleibenden 52 Minuten Musik unbedingt auf ganze 4 Seiten verteilt werden mussten, was bedeutet, dass man nach nicht mal 10 Minuten und 2 Songs bereits aufsteht und die Platte drehen muss. Ein weiterer Punkt ist, dass die Lyrics völlig lieblos formatiert und abgedruckt sind. Mal fehlt das Ende des Refrains (As God is my Witness), mal sind Strophen und Refrain zusammen geschrieben, mal auseinander, mal steht eine falsche Zeile da. Auch wenns nur ein Detail ist, darauf hätte man achten müssen.
    Musik toll: 4-5
    Verpackung und alles Drumherum: 2
    Ergibt zusammen gute 3 Sterne.

  • The Priest is back 🤟

    Am 08. März 2024 von El Toro Loco Marco geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einmal mehr ein exzellentes Album der Altmeister mit einem Metal God in Hochform 😀👌

  • Tolles Heavy Metal Album

    Am 08. März 2024 von Dr. Brinkmann geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sehr gutes Heavy Metal Album der Herren Rob Halford und Co. Halford ist ja mittlerweile 73 Jahre alt. Die Stimme kling aber sehr frisch und ja so gut wie zu den besten "Defenders of the Faith" Zeiten. Anspieltipp: The Serpent and the King - was für ein Hammersong!
    Kaufempfehlung!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.