vergriffen

Double Fantasy - Remastered (Japan Edition, Remastered, 2 CDs)

Audio-CD

Japan Edition

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten John Lennon
 
Genre Pop, Rock
Inhalt 2 CDs
Erscheinungsdatum 06.10.2010
Edition Remastered
Version Japan Edition
 

Tracks - Disc 1 (CD)

1.
(Just Like) Starting Over
4:24
2.
Kiss Kiss Kiss
2:44
3.
Cleanup Time
3:56
4.
Give Me Something
1:31
5.
I'm Losing You
4:25
6.
I'm Moving On
2:28
7.
Beautiful Boy (Darling Boy)
3:50
8.
Watching The Wheels
3:32
9.
Yes, I'm Your Angel
2:53
10.
Woman
3:45
11.
Beautiful Boys
3:15
12.
Dear Yoko
3:03
13.
Every Man Has A Woman Who Loves Him
4:45
14.
Hard Times Are Over
3:37

Tracks - Disc 2 (CD)

1.
(Just Like) Starting Over
3:56
2.
Kiss Kiss Kiss
2:41
3.
Clean Up Time
2:58
4.
Give Me Something
1:34
5.
I'm Losing You
3:57
6.
I'm Moving On
2:21
7.
Beautiful Boy (Darling Boy)
4:05
8.
Watching The Wheels
3:59
9.
Yes, I'm Your Angel
3:09
10.
Woman
3:32
11.
Beautiful Boys
2:55
12.
Dear Yoko
2:34
13.
Every Man Has A Woman Who Loves Him
4:03
14.
Hard Times Are Over
3:19

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Ein trauriges Stück Popgeschichte

    Am 17. Juni 2012 von Jérôme Freymond geschrieben.

    John hatte gerade seinen 40. Geburtstag gefeiert und blickte in eine mehr als rosige Zukunft. Der Ex-Beatle hatte sein grosses Comeback lanciert - ohne wissen zu können, welch grausamer "Fan" auf ihn am 8.12.1980 vor dem Dakota Building wartete. Der geisteskranke Mark D. Chapman erschoss ihn kaltblütig und verhinderte so eine vorhersehbare Beatles-Reunion. "Double Fantasy" ist zum bedeutensten Collector-Item des Pop geworden, da sich Mark eine LP davon von Lennon gerade mal 5 Stunden zuvor hat signieren lassen. Die Singles "Woman", "(Just Like) Starting Over" und "Watching The Wheels" waren allesamt grossartig. So gesehen handelt sich um das traurigste Ereignis der Pop- und Rockgeschichte.

  • Double Fantasy

    Am 12. Oktober 2010 von chbarmettler geschrieben.

    Die CD mit der reduzierter Instrumentalisierung ist der absolute Hammer. Höre die "neuen" Lieder (also nur die von John versteht sich) rauf und runter...

  • Yoko

    Am 09. September 2010 von Freak Brother geschrieben.

    Die Frage ist, ob man dann auch Yoko's Stimme besser hören kann? :-D

  • Aus "Gut" mach "Besser"

    Am 04. September 2010 von Goodorbad geschrieben.

    Gerade rechtzeitig zu Johns 70. Geburi wird das Top-Album in zwei Versionen wiederveröffentlicht. Nebst der remasterten Originalfassung soll - ganz unter Yokos und Jack Douglas' wachsamen Augen (bzw. Ohren) - das zweite Album mit redimensionierter Instrumentierung neu abgemischt worden sein, um dadurch Johns Stimme hervorzuheben. Zwei Leckerbissen, die für Fans, Audiophile und Highender zugleich interessant sein dürften. I'm looking forward to it!

  • Yoko Ono Lennon

    Am 03. April 2020 von stevo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hört auf auf Yoko rumzuhacken!
    Ihre Songs sind gar nicht schlecht- Neben John`s passen sie wunderbar auf die platte...
    Ich war in der Double Fantasy Ausstellung in Liverpool und es wurde eindrücklich gezeigt das Yoko eine grosse Künstlerin ist!
    Dieses Yoko gebashe ist so was von 1970... Informiert euch und hört genau zu- man kann es schlecht finden, jedem seine Meinung, doch es ist auch einmal genug. John&Yoko forever

  • klangtechnisch

    Am 18. September 2013 von st geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist es die beste. musikalisch hat er wohl interessantere platten gemacht. abzüge gibt es für die einlagen von yoko. müssten nicht sein.

  • top gelungen

    Am 03. Juli 2013 von sandro geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die neu gemischten lennonplatten sind unglaublich gut gelungen. sie klingen modern, der sound ist auf dem heutigen stand gebracht worden. tolles hörerlebnis man entdeckt die musik neu. übrigens auch die beatlesplatten sind hervorragend remastered. vor allem ist am lennon eindrigliche stimme endlich im vordergrung. einzig yoko hätte ich nicht vermisst auf dieser aufnahme...jammerschade für eine ansonsten wohl beste platte von lennon... darum leider nicht die höchste bewertung

  • Ein trauriges Stück Popgeschichte

    Am 17. Juni 2012 von Jérôme Freymond geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    John hatte gerade seinen 40. Geburtstag gefeiert und blickte in eine mehr als rosige Zukunft. Der Ex-Beatle hatte sein grosses Comeback lanciert - ohne wissen zu können, welch grausamer "Fan" auf ihn am 8.12.1980 vor dem Dakota Building wartete. Der geisteskranke Mark D. Chapman erschoss ihn kaltblütig und verhinderte so eine vorhersehbare Beatles-Reunion. "Double Fantasy" ist zum bedeutensten Collector-Item des Pop geworden, da sich Mark eine LP davon von Lennon gerade mal 5 Stunden zuvor hat signieren lassen. Die Singles "Woman", "(Just Like) Starting Over" und "Watching The Wheels" waren allesamt grossartig. So gesehen handelt sich um das traurigste Ereignis der Pop- und Rockgeschichte.

  • Ein trauriges Stück Popgeschichte

    Am 01. Januar 2012 von Jérôme Freymond geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    John hatte gerade seinen 40. Geburtstag gefeiert und blickte in eine mehr als rosige Zukunft. Der Ex-Beatle hatte sein grosses Comeback lanciert - ohne wissen zu können, welch grausamer Fan auf ihn am 8.12.1980 vor dem Dakota Building wartete. Der geisteskranke Mark D. Chapman erschoss ihn kaltblütig und verhinderte so eine vorhersehbare Beatles-Reunion. "Double Fantasy" ist zum bedeutensten Collector-Item des Pop geworden, da sich Mark eine LP davon von Lennon gerade mal 5 Stunden zuvor hat signieren lassen. Die Singles "Woman", "(Just Like) Starting Over" und "Watching The Wheels" waren allesamt grossartig. So gesehen handelt sich um das traurigste Ereignis der Pop- und Rockgeschichte.

  • Ein trauriges Kapitel der Rockgeschichte

    Am 30. Dezember 2011 von Jérôme Freymond geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    John hatte gerade seinen 40. Geburtstag gefeiert und blickte in mehr als rosige Zukunft. Der Ex-Beatle hatte sein grosses Comeback lanciert - ohne wissen zu können, welch grausamer "Fan" auf ihn am 8.12.1980 vor seinem Appartment wartete. Der geisteskranke Mark D. Chapman erschoss ihn kaltblütig und verhinderte eine vorhersehbare Beatles-Reunion. "Double Fantasy" ist zum bedeutensten Collector-Item des Pop geworden, da sich Mark eîne LP davon von Lennon gerade mal 5 Stunden zuvor hat signieren lassen. So gesehen handelt es sich hierbei um das traurigste Ereignis der Pop- und Rockgeschichte.

  • John's last

    Am 16. August 2006 von Freak Brother geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich glaube eher, John hätte sich 1981 von Yoko getrennt (oder umgekehrt). Diese wiederaufblühende Liebe war doch nur ein PR-Gag.

    Kleiner Tipp: Kauft euch Double Fantasy und Milk & Honey, brennt die John Tracks auf nen Silberling, schreibt Dakota drauf... und schon habt ihr ein geniales Album

  • Tragisch

    Am 27. Februar 2004 von Shibi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ohne die Yoko-Songs wäre das vermutlich Johns bestes und reifstes Album geworden! Aber das wirklich tragische dabei ist für mich, dass John wieder Oberwasser hatte, nach all den Drogensperenzchen, dem "lost weekend" und der ins Stocken geratenen Karriere, dass seine und Yokos Liebe einen zweiten Frühling erlebte und er so richtig bereit war, in die achtziger zu starten! Und dann erschiesst Mark David Chapman John Lennon vor dem Dakota-Building in NJ!! Ohne das, glaube ich, hätten wir die Beatles spätestens bei Live-Aid wieder gesehen! So bleibt wenigstens das Gefühl, dass John sich mit 3 seiner absolut besten Songs (Starting over, watching the weels & woman) verabschiedet hat und damit als Ikone der Popmusiker/songwriter-, als "working class hero"-, und als Leitbild der Flowerpower-Generation in den Herzen vieler Menschen bleiben wird!

  • Double Fantasy

    Am 25. Juli 2002 von ChBarmettler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    DOUBLE FANTASY ist ein gutes Werk, aber ich wuerde es nicht als sein bestes bezeichnen. PLASTIC ONO BAND und IMAGINE bleiben unerreicht. Vorallem weil man darauf nicht Yoko Onos Gestoehne hoeren muss! Yoko Ono, Horror fuer die Ohren!

  • alles Hits oder was?

    Am 24. Juni 2002 von deif geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    John´s letztes Werk ist auch John´s bestes Werk. Da hat es praktisch nur Hits drauf, abgesehen von Yokos idiotischem Primitiv-Geplärre. Der Mann hat einfach einen Fehler gemacht: Er hat die Falsche geheiratet.

  • Am 25. Januar 2001 von ChBarmettler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sensationell!!!

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.