Beschreibung

Mehr lesen

Die X-Akten sind wieder geöffnet! Die Ex-FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully begeben sich noch einmal auf eine gefährliche Suche. Die 4 Minuten längere Directors Cut-Fassung sorgt für Hochspannung der Extraklasse!

Scully und Mulder sind wieder da! Die beiden müssen erneut einen mysteriösen, ungelösten Fall des FBI aufklären, bei dem die komplizierte Beziehung zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Agenten eine unerwartete Wendung nimmt. Fox Mulder verfolgt weiterhin seine unerbittliche Suche nach Antworten, bei der ihm Dana Scully, die intelligente und rationale Wissenschaftlerin, unerschütterlich zur Seite steht. Doch beide haben sich lange nicht mehr gesehen...

Produktdetails

Regisseur Chris Carter
Schauspieler Billy Connolly, Xzibit, Gillian Anderson, David Duchovny, Amanda Peet
Label 20th Century Fox
 
Genre Science Fiction
Thriller
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 21.11.2008
Edition Director's Cut
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch, Englisch (für Hörgeschädigte)
Extras Entfallene Szenen, Musikvideos, Kino-Trailer, Audiokommentar, Zusatzinformationen
Laufzeit 104 Minuten
Bildformat 16/9, 2.40:1
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Please

    Am 15. November 2012 von Dean geschrieben.

    Keine Fortsetzungen mehr!

  • unfair

    Am 19. Februar 2010 von gonzo geschrieben.

    ich finde die negativen kommentare unnötig! nur weil keine grünen männchen über den bildschirm hüpfen, heisst es noch lange nicht, das es nicht ein akte x film ist!

    mir gefiel die story recht gut, mal was anderes!

  • Die X-Akten....

    Am 04. August 2009 von Hollywood geschrieben.

    sollten endlich ein für allemal geschlossen werden! Langweilig und langatmig.... Bitte nicht wieder zurückkehren ! Soll doch der Mulder seine "totgeglaubte" Schwester anderswo suchen....

  • Die Akten sind geschlossen!

    Am 02. Dezember 2008 von Nick geschrieben.

    1. Zur Synchronstimme von Mulder; Es kam aus einem einzigen Grund zu diesem Wechsel. Der Originalsprecher wollte mehr Geld sehen. Die Verantwortlichen bie Fox lehnten dies jedoch ab. Es kam zum Streit und beide Parteien gingen eigene Wege.
    2. "Jenseits der Wahrheit" ist keine Fortsetzung zum Erstling "Fight the Future".
    3. Handelt es sich bei dem Film weder um Okkultismus, Science-Fiction, Mystery oder dergleichen, sondern um einen Thriller mit Krimi-Touch.
    4. Es geht hier nicht um die X-Akten, denn die wurden seit der 9. Staffel geschlossen.

    Desweiteren besteht die Story aus dramatischen Momenten zwischen Mulder und Scully, sowie einer Handlung, die der von "Frankenstein" ähnelt.
    Es gibt genügend Verweise auf die Serie; wie Beispielsweise das "I Want to Believe"-Poster von Mulder, in seinem Arbeitszimmer, das Geheimnis um Mulders verschollene Schwester Samantha, das Gespräch über den verstorbenen Sohn von Mulder und Scully, Mitch Pillegi als Skinner in einem Kurzauftritt.
    Mulder und Scully fungieren hierbei auch nicht als Agents, sondern als Helfer des FBI's.
    Die Geschichte ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch weiss sie zu unterhalten und darum gehts.
    Spätestens dann, wenn das Geheimnis gelüftet wird, fragt man sich, warum man nicht bei den Aliens oder dem schwarzen Öl oder sonstwas geblieben ist.
    Die Macher wollten nur eins, etwas neues entdecken...

  • Akte X

    Am 02. Dezember 2008 von Joker geschrieben.

    Dieser Film sollte eher Akte Sh*`t heissen...

  • geil

    Am 29. November 2008 von mamo geschrieben.

    hey begeistert, guter neueinstig in die x akten
    schön das sie wieder da sind ^^

  • gut

    Am 26. November 2008 von guru geschrieben.

    doch es ist eine gute x akte
    warum mögen viele diesen Film net verstehe ich nicht
    weit besser als manche folge....
    ich bin begeistert

  • super^^

    Am 26. November 2008 von mamoni geschrieben.

    also nun meine Meinung
    ich fand den Film super hat mich angerregt die alten sachen wieder male zusehen....
    Hab nun alle auf DVD
    weiss net ausser der Stimme Mulders ein guter Akte X

  • Nicht schlecht

    Am 26. November 2008 von FBI geschrieben.

    An den ersten Film kommt dieser sicher nicht ganz heran. Dennoch bin ich der Meinung, dass der Film nicht so schlecht ist, sicherlich nicht überragend, aber durchaus solide. Mulder's Stimme ist sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig. Es war von Anfang an klar, dass dieser Film keine Fortsetzung sein wird. Aber herrlich, die "verpatzten Szenen" auf der DVD sind einfach goldig!

  • ....Naja

    Am 24. November 2008 von FFX geschrieben.

    ...an den ersten Akte X Film kommt Jenseits der Wahrheit nicht an. Der Plot driftet sehr ins Religiöse ab. So findet der Originaltitel "I want to Belive" eine andere Bedeutung als die die sie auf dem Poster in Mulders Büro hatte. Sehr übernatürlich ist die Story auch nicht, sondern hat nicht mehr zu bieten als eine durchschnittliche Akte-X Serie...

  • Mulder

    Am 21. November 2008 von aktesx geschrieben.

    Ich kann dazu sagen das der 2te teil ainfach misst ist! Die stimme macht den film nich genussfähig.. Ich habe mich die ganz zeit im kino darüberaufgeregt das die stimme von mulder nicht die war wie aus der serie.. BLANKE ENTÄUSCHUNG! und ich dachte nach dem fantastischem ersten teil kommt ne fortsetztung davon..

  • Jenseits von Gut und Böse

    Am 25. Oktober 2008 von skinner geschrieben.

    Ich liebe die Serie, ich liebe den ersten Film aber das hier ist einfach nur schlechtl!! Wie bereits gesagt, Fans, bitte tut euch das nicht an. Besser den ersten Film ein zweites oder drittes Mal anschauen.

  • Synchronstimme

    Am 30. September 2008 von Grüfu geschrieben.

    Wer sich ab Synchronstimmen genau so nervt wie ich, soll sich die Originalversion ansehen/hören. Wer zuwenig englisch versteht. Für was gibt's Untertitel.

    Der erste Film wird übrigens schon fortgesetzt. Fight the Future ist in der Serie eingebettet. Somit werden offene Fragen in den Staffeln 6 bis 9 beantwortet.

    Ich habe den Film noch nicht gesehen. Da ich aber keine Erwartungen daran habe, wird die Enttäuschung wohl nicht so gross sein. Und das man hier eine Bewertung abgeben MUSS, nehmt diese nicht als meine Meinung hin.

  • AKTE X

    Am 19. August 2008 von mikejb geschrieben.

    Er soll die Serie nicht übertrumpfen er soll nur die gleiche Thematik wider aufnehmen.
    Dies hier ist ein Standard Thriller à la Die purpurnen Flüsse...
    Ich hoffe bei Akte X 3 werden wir wieder Akte X sehen...
    Der Film an sich wäre nicht schlecht nur einfach den Titel sollte man ändern...

  • Schwach

    Am 12. August 2008 von Der Raucher geschrieben.

    Also ich war Enttäuscht von diesem Film!!! Wenn man den Film auf 40min gekürzt hätte(so lange wie eine normale Folge) auch dann wäre es noch schwach!!!
    Ein Dritter Film ist schon in Planung..... Wenn die Thematik dann wieder bei den Aliens liegt und Mulder&Scully wieder beim FBI sind werde ich diesen wieder im Kino schauen gehen. Sonsten muss ich leider sagen R.I.P AkteX

  • überzeugt

    Am 10. August 2008 von Bob Dylan geschrieben.

    Ich frag mich, was ihr von diesem Film erwartet. Soll er die Serie übertrumpfen? Natürlich nicht, er kann allerdings durchaus mithalten. Für mich definitiv keine Enttäuschung.

  • Gar nicht so übel

    Am 31. Juli 2008 von FBI geschrieben.

    Halt halt halt! Also so schlecht ist dieser Film gar nicht, wie er hier dargestellt wird.
    Dass es eine eigene Story geben würde, wurde übrigens im Vorfeld schon bekannt gegeben, also das ist kein Argument.
    Negativpunkte sind: Mulder's neue Stimme, sehr gewöhnungsbedürftig und kommt sicher nicht an die "alte" heran.
    Ein weiterer negativer Punkt, gewisse Stellen des Films, werden etwas zu sehr in die Länge gezogen.
    Aber, beim ersten Film war die Serie noch am Laufen, da war es doch noch ein bisschen einfacher, einen Film zu drehen, als nach 6 Jahren Pause. Zudem sollte der Film ja auch Leute ansprechen, welche die Serie nicht gesehen haben.
    Meiner Meinung nach ist dies gelungen. Unglaublich, die Deutsche Synchro hat es endlich fertig gebracht, dass sich Mulder und Scully duzen.
    Gesamturteil: Sicherlich nicht überragend, aber ein durchaus gelungener Film. Die Atmosphäre schön düster und geheimnisvoll, besser als im ersten Film. Über die Story kann man diskutieren.

  • genau

    Am 31. Juli 2008 von Tony geschrieben.

    liesst die Kommentare weiter unten. Kann nur zustimmen. Sie habe den Namen Akte X vergewaltigt um irgend etwas mit diesem Namen zu verkaufen. Hat nichts mit Akte X zu tun. Es kam ja nicht ein mal die legendäre Musik. Dieses Eintönige immer schneller werdende Melodie, welches jedesmal ertönt wenn etwas unglaubliches erscheint. Schwachsinn wie alle neuen Kinofilme.

  • Todesstoss für die X-Akten

    Am 30. Juli 2008 von Michael S. geschrieben.

    Akte X war und ist bis zu den letzten zwei Staffeln eine geniale Serie. Der erste Kinofilm war ebenfalls noch ansprechend. Doch dieser, eine absolute Katastrophe ! Platte Story und dämliches Getue zwischen Scully und Mulder. Des weiteren: Warum hat man nicht direkt nach dem ersten Kinofilm angesetzt ??? Das Thema des ersten ist an sich noch gar nicht abgeschlossen. Uiuiui, und da wundert man sich, dass die Leute keinen Bock mehr auf Kino haben !

  • An alle wahren Fans

    Am 30. Juli 2008 von Eddie S. geschrieben.

    Tut Euch diesen Film nicht an. Hab die Serie geliebt und der 1. Film hat mir auch noch zugesagt. Aber das hier ist reine Geldmacherei. Schwache (und fast schon dämliche) Story, Mulder hat ne neue deutsche Synchronstimme (klingt nicht nur ungewohnt, sondern direkt Sch...) und die Dialoge zwischen Mulder und Scully haben auch nicht mehr den selben Biss wie früher. Was für eine Enttäuschung....

  • Naja

    Am 24. November 2008 von FFX geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...an den ersten Akte X Film kommt Jenseits der Wahrheit nicht an. Der Plot driftet sehr ins Religiöse ab. So findet der Originaltitel "I want to Belive" eine andere Bedeutung als die die sie auf dem Poster in Mulders Büro hatte. Sehr übernatürlich ist die Story auch nicht, sondern hat nicht mehr zu bieten als eine durchschnittliche Akte-X Serie...

  • Sehr gut.

    Am 24. November 2008 von Tim geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Gut gemachter Akte-X-Film. Leider irritiert die neue deutsche Stimme von Mulder ziemlich.. und die Story ist sehr vorhersehbar. Trotzdem hat es mir Spass gemacht die beiden, Scully & Mulder, wieder vereint zu sehen.

  • X Files 2

    Am 20. März 2009 von LBS Hools geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Film pathétique qui n' a d' x files que le nom. Vraiment sans interet que très peu de paranormales , intrigue des plus ennuieuse- Ce dernier volet terni la grandeur de cette série culte... Grosse DECEPTION.

  • x-files 2

    Am 10. Oktober 2008 von chantalf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bellissimo.. ma solo i veri fans possono capire il finale..

  • x-files 2

    Am 22. September 2008 von Ch83 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Semplicemente.. "the best" finale per la grande saga di X-Files..

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.