Beschreibung

Mehr lesen

Am idyllischen Eden Lake wollen Jenny und Steve ausspannen, doch statt eines romantischen erwartet das Paar ein schauriges Wochenende. Provokationen einiger Jugendlicher eskalieren zur brutalen Gewalt, als der Kampfhund des Anführers getötet wird. Von jetzt an machen die Kids in den Wäldern unerbittlich Jagd auf die Erwachsenen und lassen auch die letzten Grenzen hinter sich, die zwischen Leben und Tod entscheiden.

Produktdetails

Regisseur James Watkins
Schauspieler Michael Fassbender, Kelly Reilly, Tara Ellis, Jack O'Connell, Finn Atkins, Thomas Turgoose, Jumayn Hunter, Lorraine Bruce
Label PRETZ MEDIA
 
Genre Horror
Inhalt Blu-ray
FSK / Altersfreigabe ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 16.04.2020
Edition Uncut, Limited Tape Edition
Ton Deutsch (DTS-HD Master/High 5.1), Englisch (DTS-HD Master/High 5.1)
Laufzeit 91 Minuten
Bildformat 2.35:1
Produktionsjahr 2008
Originaltitel Eden Lake
Ländercode B
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Superb!!!

    Am 19. November 2012 von Splatti geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein kleines Meisterwerk dieser Film! Sehr spannender und Brutaler Horrorfilm, einer der besten seit langer Zeit!

  • genial

    Am 14. November 2012 von Kolarov geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    MEISTERWERK !!!!!!

  • Spannend bis zum schluss..

    Am 02. August 2012 von Dinus DVD&CD&Game Check geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich muss sagen dieser Film hat mich sehr überzeugt.Dieser Film ist sehr guet gedreht und die spannung bleibt bis zum schluss. Und darf auch sagen ''greift ruhig zu'' es lohnt sich. :-)

  • Na ja...

    Am 05. Dezember 2011 von Chief geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...Alles ziemlich vorhersehbar, nicht unheimlich spannend, aber immerhin kein Hollywood kitsch!deshalb =

  • ...

    Am 12. Juli 2011 von Ädu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Also ich habe mich sehr gut über diesen Film erkundigt, auch hier alle Meinungen gelesen und mir dann den Film gekauft. Natürlich mit GROSSEN Erwartungen! Man kann diesen Film wirklich nicht mit anderen "Horrorfilmen" wie Hostel, Saw, etc. vergleichen, WEIL Eden Lake kein Horrorfilm ist wie sich es die meisten vorstellen. Für die einen ist Horror - viel blut, abgehackte körperteile und so weiter, für die anderen ist Horror was die Psyche angeht, und bei mir ist es definitiv das zweite.
    Eden Lake ist auf seine Art terrorisierend aufgebaut, man spührt förmlich die gewaltbereitschaft der Jugendlichen, der Gruppenzwang wird einmal mehr deutlich gemacht welcher in der heutigen Zeit sehr dramatisch sein kann. Der Film nimmt seinen lauf und zeigt einige aber nicht viele schlimme Szenen, sondern schlägt heftig auf die psyche.
    Für mich war jederzeit Spannung dabei und man leidet mit. Das Ende gibt einem den Rest (war bei mir so), und man probiert das gesehene/miterlebte zu verdauen...und ist auch noch stunden danach mit diesem Streifen beschäftigt.
    Aus genau diesem Grund, wenn mich ein Film zum nachdenken anregt, finde ich diesen meistens gut!
    Eine negative Kritik zu diesem Film kann ich nicht anbringen. Nur einen Tipp für solche die Eden Lake noch nicht gesehen haben, es ist ein harter Brocken und kein gewöhnlicher Horrorfilm, sondern ein Terrorfilm.
    An solche die gefallen an diesem Streifen gefunden haben, würde ich sonst noch " I spit on your Grave " Uncut, empfehlen, dieser geht auch in die Richtung.
    Eden Lake bekommt von mir ein

  • grr

    Am 07. September 2010 von sponge geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein wirklich fieser terrorfilm,danach ist man noch stunden am verdauen.manche scenen allerdings find ich recht unlogisch,normalerweise würde man ganz anders handeln,die dame läuft ja ständig in die arme der halbstarken.

  • "Britain rocks"....

    Am 05. April 2010 von DäSick1 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    The Hole, The Descent und mit diesem Terror-Thriller beweisen die englischen Filmemacher, dass eine gute Story durchaus nicht mit unzähligen Splatterelementen übersättigt werden muss..........thumbs up!

  • Tip Top

    Am 08. August 2009 von Dogy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden...und ich finde den Film sehr gut.Lieber mal einen anständigen Thriller, als einen saublöden Horrorfilm in denen irgendwelche saublöden Jugendliche herumrennen, zwichendurch Sex haben und dann (zum Glück) "abgemurckst" werden.

  • Naja...!

    Am 19. Juni 2009 von Hahira geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eden Lake ist sicher nicht schlecht,nicht langweilig und sicher kein horrorfilm!Die inszenierung fand ich gut,der schauplatz beklemmend und die story unausgereift!Leider find ich der grösste schwachpunkt des films:diese dämliche teenie`s sind absolut fehl am platz!Sie jagen mir keine angst ein und sie spielen miserabel!Die beiden hauptdarsteller kommen sehr überzeugend rüber!Wer hier ein horrorfilm erwartet wird enttäuscht werden!So bleibt Eden Lake ein durchschnittlicher thriller der leider nicht ganz überzeugen kann!

  • Brutales Drama

    Am 15. Juni 2009 von Bob Dylan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Für mich handelt es sich hierbei um ein äusserst brutales Drama, da es um (psychisch) kaputte Kinder geht, die in einem schlechten sozialen Umfeld aufgewachsen sind. Ich war doch ziemlich enttäuscht, da ich eben mit einem Horrorfilm gerechnet habe. Der Film selbst wäre allerdings, für jemanden, der mit dem Genre was anfangen kann, ziemlich gut.

  • Ich wurde aufgeklärt!

    Am 28. Mai 2009 von TheCrow geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es ist ein Terrorfilm. ;)

  • Dann halt...

    Am 25. Mai 2009 von TheCrow geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ein Horror-Thriller mit vielen Slasher-Elementen, wenn das den Genre-Puristen besser passt. ;)
    Ändert aber nix an meiner Meinung:

  • Starkes Stück

    Am 23. Mai 2009 von Balofs geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein Schocker der wirklich an die Nerven geht! Kein üblicher Horrorfilm und schon gar kein slasher (Freitag 13. usw. sind slasher) sondern ein äusserst bedrückender Terrorfilm.

  • lohnt sich

    Am 20. Mai 2009 von doomster geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sauber inszenierter terrorfilm mit überzeugenden darstellern. spannend und mit dichter, unheilvoller atmosphäre ist der film absolut empfehlenswert.

  • Solider Slasher

    Am 18. Mai 2009 von TheCrow geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    EDEN LAKE ist zugegebenermassen einer der besseren Vertreter seines Genres. Er ist atmosphärisch dicht inszeniert und hat immer wieder spannende Momente. Die Darsteller sind ebenfalls sehr gut, und überhaupt gibt es nur einen Punkt zu bemängeln: die Handlung! Ich meine: das war alles schon einmal da, und eine Überraschung konnte ich nirgends entdecken. Der Schluss setzt dem ganzen dann die Krone auf, so dass ich dachte "Ja, okay... der war sehr gut gemacht, aber nichts wirklich Besonderes". Und deswegen erstaunt es mich, dass hier jeder den Film mit "Martyrs" vergleicht...da kann ich auch gleich eine Tafel Shoggi mit einem Raclette vergleichen, nur weil beides gerne in der Schweiz gegessen wird. "Eden Lake" ist Horror zur Unterhaltung, und das ist "Martyrs" definitif nicht (und wohl auch der Grund, warum so viele den nicht mögen...da ist halt nix mit leicht konsumierbar).
    Fazit: wie gesagt ist dies einer der besten seiner Art, aber langsam reicht's mit diesen Filmen. Es sei denn die Drehbuchautoren lassen sich mal wieder etwas Neues einfallen (wobei dann das wieder 20'000 mal verbraten wird)...trotzdem:

  • schockig

    Am 08. Mai 2009 von flatterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    finde martyrs und eden lake sind fast auf einer ebene,für mich sind beide filme super,es sind zwei ausnahme horrorfilme die man sich auf jeden fall mal anschauen sollte!!

  • Film des Jahres

    Am 07. Mai 2009 von Splatterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    man sollte diesen Film nicht mit einem Langweiler wie Martyrs vergleichen. Hier gibts wenigstens etwas Spannung und der Film vermag einen zu begeistern, was man von der anderen Gurke nicht behaupten kann.
    Bitte mehr davon.

  • Jugendgewalt

    Am 27. April 2009 von Chlätterbär geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich schliesse mich voll dem Kommentar von Foolio an. Eden Lake ist fast unerträglich real, nicht zuletzt wegen der topaktuellen Thematik. Der Schluss jedoch ist auch mir etwas zu zufällig und unlogisch, dennoch hinterlässt er einen sprachlos und verbittert. Der Film ist für mich härter als Martyrs.

  • Krass

    Am 23. April 2009 von Foolio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Anders als Sensationsschnetzler wie "Hostel", kriegt man hier richtig das Nervenflattern. Die Ereignisse entwickeln sich auf einer so realen Ebene, dass man es mit der Angst zu tun kriegt. Über das Ende lässt sich streiten. Hobby-Psychologen werden applaudieren, doch bei mir (gehöre auch zu denen) stösst dieses eher auf, denn es wirkt nicht nur aufgesetzt, sondern richtig erzwungen. Hier wird viel vom Realismus aufgrund des Schauwertes geopfert. Wer über die hinweg sehen kann, lässt sich auf den krassesten Psycho-Thriller dieses Jahres ein. Ja, richtig gelesen: Ich find ihn sogar schlimmer als Martyrs!

  • Sprachlos...

    Am 04. April 2009 von sailor geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ziemlich fieser und harter Brocken dieser Film. Ich war echt Sprachlos am Ende. Eden Lake hebt sich definitiv um Längen von anderen Horror-Thriller-Slasher Movies ab!!!!

  • yup

    Am 17. März 2009 von Mr.Knocker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    eden lake,inside,frontiers,martyrs,dyin g breed alles top films hehe

  • jou dat schmeckt

    Am 24. Februar 2009 von serge geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    kompromissloser thriller/horror streifen mit kleinen "mosnstern" die 2 ausgewachsenen das leben zur hölle machen. auch mit kleinem budget kann man gute filme machen.

  • Eden lake

    Am 08. Januar 2020 von Pa-59 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    J'en attendais plus.pour moi le film n'est pas bien traité,je croche pas au jeu et langage des ados proposés,donc la mayonnaise ne prend pas vraiment et le ketchup est distribué avec parcimonie.la belle actrice principale fait bien son job mais c'est du vu,revu.

  • Eden Lake

    Am 02. Februar 2018 von Bibo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Les jaquettes diverses du films sont bien.
    Le titre du film est nul.
    L’actrice principale n’a pas un charisme incroyable. Elle joue assez mal par moments, mais est assez juste à d’autres moments.
    Michael Fassbender est toujours un bon acteur… mais je ne trouve pas qu’il choisit incroyablement bien ses rôles. J’aime les films de Super Héros, donc je suis content qu’il soit le jeune Magneto dans les X-Men. Par contre, Prometeus, Alien Convenant, Shame et ce film-ci… j’aurais pu m’en passer.
    Encore que celui-ci a une fin très intéressante. Mais il y a trop de longueurs pour y parvenir. J’ai eu plusieurs fois hâte que le film touche à sa fin.

    Un bonne intrigue, un début intéressant, de magnifiques paysages.
    Mais aussi de l’ennui, dur gore, de l’ultra malsains avec des sales gosses comme personnages sur fond d’incohérence, de scènes de tortures et de personnages qui ne réagissent pas comme on voudrait.
    Une sorte de justice à deux balles vers la fin, mais la toute fin trouble et fait réfléchir.

    Pour tous ceux qui adorent les films qui ne font pas du bien, qui finissent mal et qui rappelle que la vraie vie est malheureusement trop belle, alors qu’on voudrait aussi que les choses se passent tout le temps mal !!!

  • eden lake

    Am 04. Oktober 2012 von Rafi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Terrifiant du début à la fin, dérangeant également dans sa manière de juger un adolescent, les adolescents sont ceux à qui on ne peut rie faire que l'on couvre quand ils font une connerie, sauf que là ce sont des meurtres, très bien réalisé

  • sprachlos

    Am 14. Februar 2011 von bösian geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der film ist aus england, aber die bluray gibts nur auf französisch?

  • eden lake

    Am 03. November 2010 von yann geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ce n'est certes pas le chef d'oeuvre de pur terreur auquel je m'attendais mais il en vaut le détour.
    L'horreur du film repose surtout sur son horrible réalisme, il est inspiré d'une histoire vraie, mais il n'est pas traité comme massacre à la tronçonneuse ou comme american nightmare, rien n'est exagèré, tout est possible et la bande de gamin pousse la sadisme et la folie beaucoup plus loin que beaucoup de ghost face et de leatherface, qui eux sont des personnages de pure fiction.
    De plus le film est très gore(mais très très très, et c'en est beaucoup plus dégoutant que le tout reste possible. On ne voit personne se faire découper en morceaux ni vider de ses entrailles, de nouveau le tout reste réaliste. Coups de couteaux, passage à tabas, brûler vifs...ect) cela donne un effet malsain encore plus horrible que tout ce gore hollywoodien que l'on à vu ces dernières années.
    Le suspens n'est peut-être pas aussi fort que dans the strangers ou halloween mais il est bien présent.
    En fait le film est horriblement déreangeant, malsain, un peu à la "Who can kill a child".
    On souffra vraiment avec les victimes, on ressent leur frustration, leur peur leur haine, leur douleur, leur tristesse...
    Le tout est très bien filmé et mis en scène.
    Les acteurs sont excellents.
    C'est un film d'horreur anglais, donc on y retrouve tout ce qui font leur force.
    En fait si vous voulez une comparaison, prenez "the descent", changez la grotte en foret, les monstres en ados et les amies et couple et vous abtennez à peut près eden lake, meme tension psychologique, meme suspens, meme dose de gore, .......et la fin vous laissera autant sur-la-cul.
    C'est un film très perturbant et intense, à la the descent (oui toujours le meme film mais les deux sont très similaires...je veux dire au niveau peur)
    Breff si vous etes un amateur d'horreur pur et dur, pas a la "i know what you did last summer ou scream" ce film est pour VOUS !!!

  • Eden Lake

    Am 08. Juni 2010 von Manu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Un vrai coup de poing dans la gueule !

  • par les créateurs de "Descent"

    Am 30. April 2009 von Serge geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Elles sont où les clefs de la voiture?" Il n'aurait jamais du les récupérer ! Film atroce mais super bien réalisé ! C'est un film anglais, alors, attentdendez vous à un happy end so british !

  • Gute Grundidee, aber...

    Am 07. April 2009 von ponzo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die ziemlich dämlichen Charaktere - auch die "guten" - nerven, vor allem die beiden Leader auf beiden Seiten sind völlig unglaubwürdig. Böser Vater, böser Sohn, das ist zu einfach, wie generell jede Menge Klischees bedient werden. Die mittelmässigen SchauspielerInnen sind auch keine Hilfe. Die Story fängt ziemlich gut an, artet dann aber in eine Art "Rambo"-Version aus. Die letzten Sekunden sind dann wieder überraschend. Psychologisch fehlt es dem Film einfach an Intelligenz. Wunderschön orchestriert ist dagegen der Soundtrack. Fazit: Für einmal Gucken ganz ok.

  • crazy

    Am 29. Dezember 2008 von bollocks geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ziemlich krasser film, es wird keine wilde metzelorgie geboten, dafür aber eine mitreissende geschichte. für genreliebhaber ein muss.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.