€ 23,49

And when did you last see your father?

Englisch · DVD

UK Version

1 Woche

Versionen vergleichen

Dieser Artikel kann nicht retourniert werden.

Beschreibung

Mehr lesen

Beloved Brits Colin Firth and Jim Broadbent team up for this moving adaptation of Blake Morrison`s novel. As a father (Broadbent, HOT FUZZ) is dying, his son (Firth, BRIDGET JONES: THE EDGE OF REASON) looks back on their relationship over the years.

Als der erfolgreiche Schriftsteller Blake Morrison (Colin Firth) erfährt, dass sein krebskranker Vater Arthur (Jim Broadbent) nur noch wenige Wochen zu leben hat, beschliesst er, zu seinen Eltern zu ziehen, um seinen Vater auf seinem letzten Weg zu begleiten. Während dessen Zustand sich zunehmend verschlechtert, erinnert sich Blake an gemeinsame Momente: an heftige Konflikte wie an Momente schönster Vertrautheit, die er mit seinem Vater teilen durfte. Und besinnt sich immer stärker der Zeit, die ihm und seinem Vater noch bleibt...

Anderssprachige Beschreibung anzeigen

Produktdetails

Regisseur Anand Tucker
Schauspieler Jim Broadbent, Colin Firth, Carey Mulligan
 
Genre Drama
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 12 Jahren
Ton Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Englisch (für Hörgeschädigte), Englisch
Extras Entfallene Szenen, Interviews, Trailer, Audiokommentar des Regisseurs, Audiokommentar
Laufzeit 88 Minuten
Bildformat 16/9, 1.78:1
Version UK Version
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Father & sons

    Am 06. Februar 2012 von hastalavista geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Söhne haben oft nicht leicht, den Erwartungen der Väter zu entsprechen. Der Sohn sollte lieber das tun oder sich so verhalten wie es sich meist der Vater selbst von sich gewünscht hätte. Dabei kann der Sohn einige Ressentiments gegenüber dem Vater aufstauen, da diese versuchte Fremdbestimmung als Kind/ Jugendlicher häufig ziemlich störend wirken. Fazit: Eine ruhige, zuweilen melancholisch und dann wieder erheiternde Geschichte wird hier erzählt, die dem einen oder anderen Zuseher aus eigener Erfahrung so oder so ähnlich bekannt vorkommen müsste. Die gemeinsamen Erinnerungen an den Vater, die bei seinem Ableben eben nur noch solche bleiben werden, da sie mit kaum einem anderen geteilt werden können. Eine berührende Darstellung gefilmt in Britannien der 60-90er Jahre. Besser im O-Ton.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.de kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.