Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
EUR 22,99
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH TIPP DVD

Dällebach Kari

Deutsch
Schauspieler Walo Lüönd, Lukas Ammann, Anemerie Düringer, Hans Gaugler
Regisseur Kurt Früh
 
Genre Klassiker
Inhalt DVD
FSK / Rating ab 12 Jahren
Erschienen 15.10.2003
Ton Schweizerdeutsch (Dolby Digital 1.0)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte)
Extras Interviews, Kino-Trailer, Zusatzinformationen
Laufzeit 109 Minuten
Bildformat 16/9
Ländercode
Ländercode 2
West- und Mitteleuropa, Grönland, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
 
Kundenbewertung 4 (7)

Dällebach Kari ist ein Begriff über die Grenzen der Stadt Bern. Vielen fällt es jedoch schwer, an die Echtheit der Dällibach-Anekdoten und an die tatsächliche Existenz ihres Urhebers zu glauben. Doch Dällibach hat tatsächlich gelebt. Er war ein biederer Bernen Coiffeurmeister, seinen Kunden gegenüber allerdings sehr schlagfertig und trotz seiner Sprechbehinderung durch eine Hasenscharte ein famoser Erzähler. In seinem Salon an der Neuengasse bracht er seine träfen und selbstironischen Witze an den Mann und wurden zu einer likalen Berühmtheit.
Walo Lüönd gelang mit diesem Film der Durchbruch, und seine Darstellung des Coiffeurmeister Dällibach wurde vonder Kritik als absolut meisterhaft bezeichnet.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Laufgitter vom 08. November 2008

    Dälle-Scharte

    Hasenfritziger Film mit knackiger Dälle-Scharte. Wasserleichenfinger aus der Aare gefischt entpuppt als versenkbare Nähmaschine. Extrem untergeordneter Coiffeurgeselle im Dienste der Hasenscharte mit aufgemotzter Schwe, aber alles im allen ziemlich gelungener Hasenfratzzz, mein Schatzzz

  • von Langen Beini vom 07. Juli 2007

    Hasescharte

    Traurige Geschichte in den Gassen von Bern. Trotzdem ist und bleibt der Coiffeurmeister Dällenbach Kari ein Stadtsymbol, ein richtiges Original, den jede und jeder kennt. Der Anfang verspricht dem Schicksal am Ende zugleich! Einer der besten Schweizerfilme überhaupt!!!

  • von hanspi zaugg vom 13. September 2004

    korrektur

    korrektur zu moondog
    "dällebach kari" ist nicht der letzte film von kurt früh 1972 schuf er sein letztes werk " der fall" ebenfalls mit lüoond in der hauptrolle der film viel damals beim puplikum völlig durch bis zu seinem tode 1979 drhte früh keinen spielfilm mehr. dieser tage wird die frau von kurt früh eva langraf 85
    sie spielte ua in "cafe odeon" 1958 mit ebenfalls ein kleinod von früh wenn auch damals von kritik und puplikum verissen wer mehr über kurt früh erfahren will dem empfehle ich di autobiographie "rückblende" ist in jeden guten atiquariat erhältlich(pendo verlag)

  • von Daniel vom 22. Juli 2004

    SCHWEIZER-KULTFILM

    Walo Lüönd als Dällenbach Kari,einfach perfekt.
    Dieser Film gehört in jede Film-Sammlung
    Hervoragende Schauspieler und ein Film mit Witz und Tragik
    Absolut Kult

  • von Schlaumeier vom 20. Oktober 2003

    Juhu!

    Endlich auf DVD! Einziger Wermutstropfen bleibt der Preis, aber da es sich hier nicht um einen Hollywoodfilm handelt, lässt sich das wohl nicht vermeiden. Dennoch würde Cede in meiner Gunst natürlich unendlich hoch steigen, wenn der Film so um die 30.--Fr. oder weniger kosten würde!!!

  • von moondog vom 15. Oktober 2003

    zeitlos

    endlich auf dvd erhältlich. wohl der beste der alten schweizerfilme. im gegensatz zu den anderen ch-filmen dieser zeit, verzichtet der regisseur kurt früh auf moralische erklärungen in seinem letzten werk. dies auch durch die exzellente schauspielerische leistung von walo lüönd, welche in der schweiz seinesgleichen sucht.

  • von Dr. Weir vom 14. Oktober 2003

    Dällebach

    Schön aber auch traurig zugleich: das Leben der Berner Stadt-Ikone Karl Tellenbach oder "Dällebach Kari" genannt.